Mittwoch, 23. Januar 2019

Notruf: 112

 

eiko_icon Gefahrguteinsatz bei Spedition

Gefahrgut Gebäude
Zugriffe 857
Einsatzort Details

Rotenburg (Wümme) OT Hohenesch
Datum 13.09.2017
Alarmierungszeit 15:32 Uhr
Einsatzende 16:30 Uhr
Einsatzdauer 58 Min.
Alarmierungsart Meldeempfänger
Einsatzführer Joschka Beining
Mannschaftsstärke 14
eingesetzte Kräfte

FFW Bötersen
Polizeiinspektion Rotenburg
    FFW Rotenburg
      FFW Waffensen
        Fahrzeugaufgebot   LF 10/6  TLF 16-Tr
        Gefahrguteinsätze

        Einsatzbericht

        Bei der Firma Oetjen in Rotenburg (Wümme) OT Hohenesch kam es bei Rangierarbeiten im Hallenbereich zu einer Leckage an einem IBC Behälter. Eine größere Menge eines Gefahrstoffes lief dabei aus und verteilte sich dabei in der mit Ware vollgestellten Lagerhalle.
        Durch die Ausdunstung des freigewordenen Stoffes entstand neben einer extremen Geruchsbelästigung auch eine stark reizende Atmosphäre.
        Durch den GW Mess des Landkreises wurden umfangreiche Messungen vorgenommen.
        Parallel wurde durch die Rotenburger Feuerwehr das ausgelaufene Gut abgestreut sowie alle Hallentore geöffnet um eine ausreichende Belüftung zu bekommen.
        Da sich die Flüssigkeit auch unter diversen weiteren Paletten verteilt hatte und weitere Atemschutzgeräteträger gebraucht wurden, wurde auch die Freiwillige Feuerwehr Bötersen zur Einsatzstelle nachalarmiert.

        Bericht in der Rotenburger Kreiszeitung